Mimikanalytik für Exekutivbedienstete und Sicherheitsfachkräfte
Die Körpersprache eines Menschen verrät viel mehr als allgemein angenommen wird.

Was sich im Gehirn einer Person abspielt, lässt sich zu einem gewichtigen Prozentsatz anhand der Gestik und Mimik erkennen – vor allem anhand der unbewusst und unwillkürlich präsentierten Mimik. Die Mimik täuscht nicht.

Sie verrät nichts als die Wahrheit – sofern der Betrachter sie durch sein geschultes Auge zu analysieren vermag.
Denn eine Kommunikation besteht nicht nur aus dem gesprochenen Wort, sie liefert parallel dazu nonverbal über Subtext oder mittels Mimik zuverlässige Botschaften. Im Unterschied zur Mimik ist der Subtext jedoch nicht gegen die Interpretation des Kommunikationspartners gefeit und daher nicht eindeutig.

Der aussagekräftigere Teil der nonverbalen Kommunikation versteckt sich hinter bestimmten, oft kaum wahrnehmbaren Gesichtsmuskelbewegungen und anderen nonverbalen Signalen wie Kopfhaltung oder Atmung.

Die Fähigkeit, diese Signale zu erkennen, lässt sich anhand unseres AVR-Modells und der 6-Channel-Methode treffsicher trainieren.

Seit Jahrtausenden gehört es für uns Menschen zur Überlebensstrategie, die Stimmung des Gegenübers auch am Gesichtsausdruck ablesen zu können. Vereinfacht formuliert kann das Erlernen des „Gedankenlesen“ (Ich sehe, was du fühlst…) anhand der Wahrnehmung der nonverbalen Signale für sensitive Menschen fast als Erweiterung eines bereits natürlicherweise vorhandenen Könnens betrachtet werden. Das Gute dabei ist: jeder kann es erlernen.

INHALTE:

  • Stressignale erkennen
  • Lügenmimik erkennen
  • Gesprächssteuerung zum gezielten Auslösen emotionaler Hotspots
  • AVR-Methode
  • Das „Satzende“ als Indikator für den Wahrheitsgehalt
  • Erfolgreiches Anwenden der 6-Channel-Methode

TERMINE: werden noch bekanntgegeben

DAUER: 2 Tage

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Anmeldung. Anmeldung

Zurück