Mimikscouting®
Was ist Mimikscouting® ?

Umgangssprachlich wird unter Kommunikation häufig nur die verbale Kommunikation verstanden, also das Transportieren von Informationen über den Kanal der Sprache. Kommunikation geht jedoch weit über das Verbale hinaus, und es ist der nonverbale Anteil der Kommunikation, der hauptsächlich beeinflusst was das Gegenüber wahrnimmt. Vor allem Veränderungen im Gesichtsausdruck sind ein zuverlässiger Spiegel der Emotionen. Oft sind diese Bewegungen jedoch von sehr kurzer Dauer – zu kurz für das ungeschulte Auge; zu kurz um diese Signale wahrzunehmen und zu interpretieren: die sogenannten Mikroexpressionen sind wahrnehmbare Muskelbewegungen des Gesichts und dauern nur 40 – 500 Millisekunden. Und doch sind gerade sie es, die Rückschlüsse auf den emotionalen Zustand eines Menschen zulassen da sie besonders in Situationen mit einer hohen emotionalen Beteiligung auftreten.

Im Vergleich zur Sprache und zu offen gezeigten Makroexpressionen (Gesichtsausdrücke, die bis zu 4 Sekunden lang sichtbar sein können) spiegeln Mikroexpressionen die tatsächliche Emotion wieder, die oft verborgen bleibt oder bleiben soll. Mikroexpressionen sind gewissermaßen die lesbaren Untertitel des verbal vermittelten Inhalts.

Das Wahrnehmen, Beschreiben und Deuten der mimischen Signale nennt sich Mimikscouting®.

Das Mimikscouting® ist lässt sich gut als Jagd nach den kleinsten Bewegungen im Gesicht beschreiben, mit dem Ziel diese zu entschlüsseln.

Kodiert wird dabei stets die Abweichung vom Gesichtsausdruck im „Normalzustand“, sozusagen emotional ruhend.

Diese Veränderungen können „eher leicht“ zu erkennen sein, oder schwer und nur partiell.

Für das ungeschulte Auge sind sie nahezu unsichtbar. Doch sie zu erkennen ist für jeden Menschen erlernbar. 

Beispiel Mimikscouting
Folgendes Beispiel soll Mimikscouting® verdeutlichen:
Baseline
Veränderungen

Jede einzelne dieser Veränderungen wird anhand eines wissenschaftlich standardisierten Codes exakt definiert. Dieser Prozess nennt sich Kodieren.

Wichtige Ankerpunkte sind unter anderem die genauen Areale des Gesichts, in denen sich die muskuläre Aktion ereignet hat, die Zugrichtung des Muskels, der eindeutig lokalisierte Ort des Auftretens sowie die Ausprägungsstärke. Ziel ist es, alle Veränderungen gegenüber dem Neutralgesicht, der sogenannten Baseline, detailliert erkennen und zuordnen zu können. 

Ausbildung zum Mimikscout®

Zulassungsvoraussetzungen:

Positiv absolvierter Einstiegstest (LMS)

Ziel der Ausbildung:

Zertifizierter Mimikscout®

Abschlussprüfung:

Abschlusstest (multiple choice) & Kodierungsaufgaben (Videos)

Übereinstimmung Mimik-Mastercode:

min: 0.7

Bei der Abschlussprüfung (Kodierungsübung) muss eine Übereinstimmung zum Mimik Mastercode von min. 0.7 erreicht werden

Dauer der Ausbildung:

3 Tage (3×8 Stunden)

Fokus:

Pos. Abschlusstest Mimikscouting®

Inhalte:

Einstiegstest (Emotionserkennung)

Anatomie: Grundlagen Gesichtsmuskulatur

Basisemotionen nach Ekman bzw. Izard

Emotionsmodell nach Plutchik

Grundlagen der Emotionspsychologie

Emotionsmodelle im Vergleich

Emotionale Auslöser

Grundlagen des FACS inkl. Kodierungsübungen mit Intensitätenscoring

Mimische Signale erkennen und mittels FACS Code beschreiben können

Enkodierungsübungen inkl. Darstellung der wichtigsten Action Units

Vorbereitungskurs:

über LMS, Lernbedarf ca. 10 Stunden

USP:

Kodieren auf FACS-Coder Niveau

Kenntnis aller AUs inkl. ADs

Head and Eye Positions und Movements

Eigenes  Online Trainingsprogramm „Checker“

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Anmeldung. Anmeldung

Zurück